Fernbedienung Soundgraph IMON Pad

Diese Fernbedienung von Soundgraph findet inzwischen bei allen höherwertigen HTPC und Mediacenter-PC Verwendung. IMON Remote Pad Fernbedienung

Der HTPC läßt sich mit dierer Fernbedienung bequem vom Sofa aus steuern und sogar herunterfahren und wieder einschalten. Die Fernbedienung ist mit allen Mediacenter-Programmen kompatibel, kann aber auch zur Steuerung weiterer Programme konfiguriert werden kann und außerdem in der Lage ist, erweiterte Mausfunktionen und eine Vielzahl von Tastaturbefehlen an die unterschiedlichsten Programme zu übertragen. Sie ist also ideal zur Steuerung der meisten HTPC-Systeme.

Das iMON-Pad bietet die Möglichkeit, die meisten Maus- und Tastaturfunktionen für die unterschiedlichsten Programme zu simulieren und diese „fernbedienbar“ zu machen. Sollte eine Konfiguration der Tasten für ein bestimmtes Programm scheitern, dient die Fernbedienung als 100%iger Mausersatz mit Joystickqualitäten – damit lässt sich der Cursor sehr einfach und intuitiv steuern. Die Bewegungsgeschwindigkeit des Mauszeigers ist abhängig von der Stärke, mit der die Tasten des Pads gedrückt werden. Die vier Tasten des Pads ersetzen gleichzeitig die vier Pfeiltasten der Tastatur. DeriMON Manager dient dazu, die Fernbedienung nach den eigenen Wünschen anzupassen und die Tasten individuell zu belegen. Nach der Installation erscheint das iMON Symbol im Tray sowie ein grosses iMON Symbol am unteren rechten Bildschirmrand. Der Manager bietet eine große Vielfalt die Fernbedienung zu konfigurieren.
Auf fast jedes Programm lassen sich individuelle Belegungen der Fernbedienung zuordnen. Beispielsweise werden Programme wie Power DVD, Quicktime, Winamp oder Power Point automatisch erkannt und sind standardmäßig vorkonfiguriert. Praktisch jede Funktion, jeder Hotkey oder auch Tastenkombination kann einer Taste auf der Fernbedienung zugeordnet werden. Fertig konfigurierte Einstellungen existieren für eine Vielzahl von Programmen und ermöglichen so die einfache Steuerung der geöffneten Software mit dieser Fernbedienung. Beispiele der vorkonfigurierten, mit dem iMON-Pad steuerbaren Programme sind z.B. der Internet-Exporer, Cyberlink DVD/BR-Player, DVB-Viewer (zum Ansteuern der TV-Karten), das Mediacenter von Microsoft, WinAMP, iTunes. Beim Starten von Winamp zum Beispiel, wird automatisch das Winamp Profil aktiviert und das Programm kann ohne Probleme mit der Fernbedienung bedient werden. Individuelle Tastenbelegungen lassen sich natürlich auch ohne Probleme festlegen.

Bezugsquelle:

Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Soundgraph IMON Vacuum Fluorescent Display

Das iMON VFD ist ein Vacuum Fluorescent Display der Größe 16×2. Es zeigt, abhängig von dem in der Frontview-Software konfiguriertem Modus eine Fülle von nützlichen Informationen – unter anderem Media-Informationen wie Titel und Länge der aktuell abgespielten Media-Datei, einen Graphic EQ, Systeminformationen (z.B. Prozessor,typ, Taktrate,  RAM, Temperatur), Email, News, Weltzeit oder Wetter. Ist das Windows Mediacenter aktiv, wird angezeigt, wo ich mich im MCE gerade befinde (Startseite, Sender, Sendungsinfo, Volume). Dazu sollte auf jeden Fall die neuesten Treiber installiert werden. Auch für Mediaportal existiert ein Plug-In, das Informationen an das Display übermittelt.

IMON Vacuum Fluorescent Display (VFD)

Bezugsquelle:

Die Konfiguration aller Anzeigeoptionen des VFD erfolgt über den iMON Manager. Die neueset Version des iMON Managers und die neueste Software  der Firma Soundgraph finden Sie hier.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Soundgraph IMON Liquid Crystal Display (LCD)

Das iMON Liquid Crystal Display (LCD) hat eine Auflösung von 96×16 Pixels und ist von 177 Icons umgeben. Das iMON LCD unterstützt alle Sprachen, sogar solche mit 2 byte-Buchstaben wie Koreanisch, Japanisch oder Chinesisch. Es bietet im Gegensatz zum VF-Display die Möglichkeit, den Schrifttyp der Anzeige genau zu definieren, inklusive der Einstellung von Font, Grösse, Fetter Schrift und Italic. Es zeigt, abhängig von dem in der Frontview-Software konfiguriertem Modus eine Fülle von nützlichen Informationen (unter anderem Media-Informationen wie Titel und Länge der aktuell abgespielten Media-Datei, einen Graphic EQ, Systeminformationen (z.B. Prozessortyp, Taktrate,  RAM, Temperatur), Email, News, Weltzeit oder Wetter. Ist das Windows Mediacenter aktiv, wird angezeigt, wo ich mich im MCE gerade befinde (Startseite, Sender, Sendungsinfo, Volume). Dazu sollte auf jeden Fall die neuesten Treiber installiert werden. Auch für Mediaportal existiert ein Plug-In, das Informationen an das Display übermittelt.

iMON - Liquid Crystal Display (LCD)

Bezugsquelle:

Die Konfiguration aller Anzeigeoptionen des LCD erfolgt über den iMON Manager. Die neueset Version des iMON Managers und die neueste Software  der Firma Soundgraph finden Sie hier.

Mehr von diesem Beitrag lesen